Mehr als die Vergangenheit interessiert uns die Zukunft, denn in ihr gedenken wir zu leben.“

...frei nach...

 

"ALBERT EINSTEIN"

Wohnmobilreise zur HERZLAKER SOMMERNACHT als Gäste der Reise-Mobil-Freunde EMSLAND vom 18. Juli 2014 bis 20. Juli 2014

 

Freitag, 18. Juli 2014

Kilometerstand 24240

 

Für dieses Wochenende prognostizierte der Wetterbericht sommerlich heiße Temperaturen. Grund genug für uns einer weiteren Einladung der Reise-Mobil-Freunde-Emsland (RMF-EMSLAND) nach HERZLAKE zu folgen. Sollte doch hier am Samstag die traditionelle „HERZLAKER SOMMERNACHT“ gefeiert werden.

 

Bereits gegen 12:40 Uhr starteten wir. Die Temperaturen näherten sich schon bedenklich der 30° Grenze. Vollgas also für die Klimaanlage.

 

Nach einer guten, wohltemperierten Stunde trafen wir auf dem Stellplatz HERZLAKE ein. Nun hieß es schwitzen und sich wenig bewegen. In kleiner Runde verging der Tag wie im Fluge.

 

Am Abend, nach einer leckeren Pizza, rafften wir uns aber doch noch auf zu einem Spaziergang entlang der HASE.

 

 

Samstag, 19. Juli 2014

Kilometerstand 24240  

 

Geweckt wurden wir vom Schrei eines Fasanes, der scheinbar direkt neben unserem Wohnmobil den Tag begrüßte.

 

Wir genossen die morgendliche Kühle, die durch alle Fenster einen leichten Luftzug brachte. Später am Tag zeigte unser Thermometer unter dem Wagen 34,8° Celsius an. Die sommerliche Hitze wurde jedoch ein wenig abgemildert durch gelegentliche frische, leichte Windböen. Insgesamt also noch gut ertragbar.

 

Bei uns reichte es auch noch für einen kleinen Spaziergang durch den netten Ort.

 

Siesta, wie in Spanien, ließ uns die Mittagshitze verschlafen.

 

Gegen 19:00 Uhr begann die „HERZLAKER SOMMERNACHT“. Auf einer gesperrten Straße entlang der HASE gab es zu essen und zu trinken, man konnte im Schatten an Biertischen verweilen.

 

Diese Sommernacht stand unter maritimen Motto. Der BAD ZWISCHENAHNER SHANTY CHOR unterhielt mit allerlei Seemansromantik. Auch die örtlichen Schulen waren mit Gesangs- und Tanzdarbietungen vertreten.

 

Glücklicherweise hatten die Brauereien genügend Bier vor Ort. Die Zapfhähne standen sicherlich nicht auf „zu“. Auch wir mit den Reise-Mobil-Freunden Emsland taten einiges zur Umsatzsteigerung bei.

 

Sonntag, 20. 07. 2014

Kilometerstand 24303  

 

Die Nacht über konnte man gelegentlich noch die Disco-Klänge der Sommernacht gut hören. Uns störte es nicht, schließlich war ja Sommernacht, auch und gerade für die Jüngeren, die nicht schon um 12:00 Uhr ins Bett gehen wollten.

 

Nach einem gemeinsamen Frühstück packten wir so langsam unsere Sachen ein. Noch die Tanks entleeren, dann machten wir uns auf den Weg nach Hause.

 

Gegen 12:00 Uhr standen wir wieder wohlbehalten auf unserem Platz beim Haus.

 

 

 

Fazit

 

Wenn je eine Sommernacht in Norddeutschland diesen Namen verdient hat, dann war es diese. Wohlfühltemperaturen bis weit nach Mitternacht. Musik und Atmosphäre im dörflichen Rahmen, das Ganze nicht zu überorganisiert, das muss man erstmal toppen.

 

Wir haben dieses Wochenende wiedermal sehr genossen.