Mehr als die Vergangenheit interessiert uns die Zukunft, denn in ihr gedenken wir zu leben.“

...frei nach...

 

"ALBERT EINSTEIN"

 

 

Überwinterung 2018/2019 in

EL CAMPELLO/Costa Blanca/SPANIEN….

01. Februar 2019  bis 28. Februar 2019….

 

 

 

 

Text und Fotos: Kalle Meyer

Fotos: Anne Büürma

(Kamera LUMIX DMC-FZ 300 Premium)

 

 

 

 

Freitag, 01. Febr. 2019

Kilometerstand 74605

EL CAMPELLO/E

 

Überraschung am Vormittag. Der große Versandhändler AMAZON hat es geschafft uns recht zeitgerecht einen neuen Multi Kocher nach SPANIEN zu senden.

 

Auspacken und kurz die Funktionen ausprobieren war eins. Alles zu unserer Zufriedenheit.

 

Ab jetzt steht einem Fortsetzen von Annes Kochaktivitäten im offenen Anhänger und damit an der frischen Luft nichts mehr im Wege.

 

 

 

 

Samstag, 02. Febr. 2019

Kilometerstand 74605

EL CAMPELLO/E

 

Auch in SPANIEN gibt es einen Winter. Das spüren wir gelegentlich. Vor ein paar Tagen hat es geregnet, fast eine Stunde und wir haben Regenschirme gesehen.

 

Der Winter ist zurzeit auch durch relativ viel Wind spürbar. Empfindliche Gemüter nennen es Sturm, obwohl selbst in Böen kaum mehr als Windstärke 5 (Wir haben ein Anemometer.) auf der Beaufort-Skala erreicht werden. Das Flattern der Vorzelte und das Losreißen nicht angebundener Campingausrüstung nervt viele Leute. Da sind wir allerdings aus unserer Heimatregion schon ganz andere Dinge gewöhnt.

 

Trotz des „Sturmes“ haben wir uns einen anständigen Spaziergang nicht nehmen lassen. Mit der TRAM waren wir im Ort EL CAMPELLO/E um die dortige Promenade zu besuchen. Erst als der Wind zu kalt wurde, ging es zurück.

 

Eines ist aber trotz des „Sturmes“ geblieben: das fantastische Blau des Himmels und des Meeres.

 

 

 

Sonntag, 03. Febr. 2018

Kilometerstand 74605

EL CAMPELLO/E

 

Karla und Heinz, gute Freunde aus der berühmten „Starken Truppe“, sind in EL CAMPELLO/E auf unserem Campingplatz eingetroffen.

 

Auf einem reservierten Stellplatz ganz in unserer Nähe, konnten sie ohne Schwierigkeiten ihr relativ großes Wohnmobil einparken.

 

Es gab erst eine kleine Wiedersehensfeier mit einem Glas Wein bei uns im Vorzelt. Die wichtigsten Neuigkeiten und Erlebnisse sowie Grüße wurden ausgetauscht.

 

Wir freuen uns auf viele Gespräche mit den Beiden.

 

 

 

Montag, 04. Febr. 2019

Kilometerstand 74605

EL CAMPELLO/E

 

Wenn es bei uns Geburtstage zu feiern gilt, liegen die Termine immer dicht zusammen. Das ist so.

 

Anne feiert heute ihren Ehrentag. Das merkt man in erster Linie daran, dass ihr Smartphone kaum mehr still steht. Egal wo sie gerade ist, man verlangt nach ihr.

 

In den Abendstunden geben sich einige Gratulanten die Ehre. Bei einem Umtrunk werden wir alle Anne hochleben lassen. Doch darüber berichten wir morgen.

 

 

 

Dienstag, 05. Febr. 2019

Kilometerstand 74605

EL CAMPELLO/E

 

Zünftig ging es hoch her bei uns im Vorzelt. Susi & Charlie sowie Karla & Heinz haben Anne kräftig hochleben lassen.

 

Zuvor wurde eine chinesische Winke-Katze, Anne hat den Wunsch bereits seit langem, ausgepackt. Nun winkt sie unaufhörlich bei uns im Zelt und wird uns sicherlich noch lange auf unseren Reisen begleiten. Eine nette Erinnerung von Susi und Charlie an diesen Geburtstag.

 

Bei CAVA, VINO TINTO und ein paar LIMONCELLO wurde es noch ein längerer Abend im mollig warmen Vorzelt.

 

Zur Abrundung unserer beiden Geburtstage sind wir mit den o.a. Protagonisten im örtlichen WOK (China Restaurant) gewesen und haben es uns nach Kräften gut gehen lassen.

 

 

 

Mittwoch, 06. Febr. 2019

Kilometerstand 74605

EL CAMPELLO/E

 

Nach einigen administrativen Aufgaben und dem wöchentlichen Waschtag sind wir mit dem Roller in den kleinen Nachbarort BANYETS/E und dort an die „Playa de le Amerador“ gefahren. Es sind nur wenige Kilometer, doch gegenüber dem Strand von „Muchavista“ in EL CAMPELLO/E, der hauptsächlich aus feinstem Sand besteht, gib es dort eine felsige Küste an der die Einwohner echt „steinreich“ sind.

 

Wir haben die Gegensätze genossen, sind wir doch auch durch einen mit vielen Villen bebauten Küstenabschnitt gefahren. Hier ein Haus zu besitzen ist sicherlich nur den oberen Zehntausend vergönnt.

 

 

 

Donnerstag, 07. Febr. 2019

Kilometerstand 74605

EL CAMPELLO/E

 

Gerne und reichlich dokumentiert Kalle die täglichen Geschehnisse mit der Kamera. Bilderserien, die sich nur noch in tausender Kategorien messen lassen entstehen dabei wie selbstverständlich.

 

Die alte Passion und die früheren Jahre als professioneller Fotograf wirken auf diese Weise bis heute nach. In den letzten Wochen sind dabei, mit viel Geduld, immer wieder schwierigst umzusetzende Fotoaufgaben gemeistert worden.

 

Ein immer wiederkehrendes Thema sind perfekte Fotos in der Dunkelheit. Die unten stehende Aufnahme entstand an der „Playa Muchavista“ in EL CAMPELLO/E. Mit ein paar kleinen Fotografen Tricks entstand ein stimmungsvolles Foto.

 

Sonne und Wolken...

Mond, Wasser und Strand…    

 

 

 

Freitag, 08. Febr. 2019

Kilometerstand 74605

EL CAMPELLO/E

 

Das Wetter hier an der Costa Blanca lädt täglich ein, eine Tour mit Fahrrad oder Roller zu unternehmen.

 

Wir sind unterwegs etwas östlich von EL CAMPELLO/E. Die kleinen Straßen durch die Urbanisationen führen vorbei an wunderschönen Häusern der besseren Gesellschaft. Teilweise geht es steil nach oben, um anschließend genauso steil wieder in eine Senke zu fahren. Das macht mit dem Roller richtig Spaß, ist es doch einer Achterbahnfahrt nicht unähnlich.

 

Die kleine Straße führt fast ständig am Meer entlang. Uns tun sich viele kleine versteckte Buchten auf. Hier ein Haus sein eigen zu nennen, ist sicherlich ein Privileg. Die exklusivsten Lagen befinden sich direkt oberhalb der Steilküste mit einem unverbaubaren Blick über das Meer.

 

 

 

Samstag, 09. Febr. 2019

Kilometerstand 74605

EL CAMPELLO/E

 

In den letzten Tagen sind wir mit dem Roller in die umliegenden Buchten gefahren und haben die wunderschönen Strände kennengelernt.

 

Wer jedoch feinsten Sandstrand sucht, wer am Meer spazieren gehen will, wer mit den Füßen durch das Wasser schlendern will, ist am allerbesten an den verschiedenen Stränden von EL CAMPELLO/E aufgehoben. Sandstrände vom Feinsten und unendlich zu laufen.

Mit vielen anderen Menschen zusammen konnten wir das herrliche Wetter am Strand ausgiebig genießen.

 

 

 

Sonntag, 10. Febr. 2019

Kilometerstand 74605

EL CAMPELLO/E

 

Für viele Überwinterer gilt es eine strenge Regel einzuhalten. Sonntags ist Wochenmarkt, egal in welchem Ort oder Ortsteil.

 

Wir haben uns den Wochenmarkt in SAN JUAN DE ALACANT auserkoren. Mit unserem Roller sind es nur wenige Minuten Fahrzeit dorthin.

 

Karla und Heinz waren bereits auf Erkundungstour über den Markt. Hauptziel sollte der Weinhändler sein, doch der hat uns schnöde im Stich gelassen.

 

Während des Rundganges trafen wir auch noch auf Susi und Charlie, ebenfalls auf der Suche nach dem Weinhändler. Auch für sie war er nicht vor Ort. Schade…

 

Trotzdem ein gelungener Marktgang. Die Damen tragen neue Taschen, Obst wechselte den Besitzer und die Kaffeebude hat auch noch verdient.

 

 

 

Montag, 11. Febr. 2019

Kilometerstand 74605

EL CAMPELLO/E

 

Bestimmte Dinge rächen sich sofort.

 

Diese leckere kleine Schweinerei, die auf spanischen Wochenmärkten angeboten wird, eine Art Fettgebäck, wurde gestern gerne und reichlich zum Kaffee an der Kaffeebude des Marktes gegessen. Schmeckt ja auch verführerisch mit einem Hauch Puderzucker darüber.

 

Fettgebäck hat seinen Namen daher, weil es in viel, sehr viel Fett gebacken wird. Nicht jeder kann das wirklich vertragen. Gegen jede Vernunft hat Kalle reichlich zugegriffen. Ergebnis: Bauch und Magengrimmen und eine schlaflose Nacht. Wer nicht hören will, muss fühlen, so der alte Spruch, der einmal mehr die Wahrheit sein sollte.

 

Eines seiner Heiligtümer, der Roller, wurde aber dennoch einer gründlichen Pflege unterzogen. So schlimm kann es also nicht gewesen sein.

 

 

 

Dienstag, 12. Febr. 2019

Kilometerstand 74605

EL CAMPELLO/E

 

Von Zeit zu Zeit zieht es uns immer mal wieder in die Altstadt von ALICANTE/E.

 

Die TRAM befördert uns ins Geschehen, also mitten in die Altstadt. Gerne genießen wir die Atmosphäre dieser Stadt mit ihren Häusern, den kleinen Winkeln, den versteckten Gassen, vor allem aber die vielen liebevoll gepflegten Balkone in der Stadt.

 

Ein besonderer Genuss ist es für uns auf der „Esplanada d’Espanya“ zu flanieren und natürlich auch zu verweilen. Auf den, für die Esplanada typischen Stühlen, sitzen die Einwohner und diskutieren das Weltgeschehen und die lokalen Probleme mit großer Gelassenheit.

 

Ein Altstadtbummel führt uns auch durch prächtig angelegte kleine Parks, die im Sommer für etwas Kühle in der Stadt sorgen.

Den Schlusspunkt der Exkursion bildete eine Pizzeria, die auch ein herrliches spanisches Bier für uns bereithielt. Die TRAM erledigte dann den Rest.

 

 

 

Mittwoch, 13. Febr. 2019

Kilometerstand 74605

El Campello/E

 

Wenn es um gutes Grillfleisch geht, sind Susi und Charlie eine sichere Bank.

 

Mit Karla und Heinz waren wir zu Gast bei den Beiden an ihrem Stellplatz. Für bestes Wetter sorgte in erster Linie Charlie. Das Gleiche galt auch für die Grilladen auf dem Feuer.

 

Ratatouille aus Susis Küche waren nicht nur die Ergänzung zum Grillfleisch, sondern das eigentliche Highlight zum Grillfleisch.

Ein perfekter Tag mit perfektem Essen mehr kann es nicht geben.

 

Alkohol wurde auch getrunken. Wein und Limonchello. Dem Autor ist die Menge glatt in Vergessenheit geraten.

 

Solche Tage schreien nach mehr…

 

 

 

Donnerstag, 14. Febr. 2019

Kilometerstand 74605

EL CAMPELLO/E

Alte Freunde zu haben hat nichts mit dem Alter der Freunde zu tun. Vielmehr sind „alte“ und damit langjährige Freunde ein Privileg und eine Auszeichnung. Glücklicherweise verfügen wir über einen großen Freundeskreis und sind dankbar dafür. Eine besondere Bedeutung aber haben gerade die langjährigen Freunde, sind wir doch teilweise fast ein Leben miteinander verbunden.

 

Besuch von Hanna & Manfred bei uns in EL CAMPELLO/E war angesagt. Wir kennen uns seit einer gefühlten Ewigkeit und unsere Wege haben sich öfter im Leben gekreuzt. Umso erfreuter waren wir über den Besuch. Gleiche Interessen, wie Wohnmobil und Reisemobil Union aber auch die Musik verbinden uns noch immer.

 

Viel zu schnell ist die Zeit des Besuches abgelaufen, doch für die Beiden sollte es noch weiter gehen in Richtung ALICANTE/E.

 

 

 

Freitag, 15. Febr. 2019

Kilometerstand 74605

EL CAMPELLO/E

 

Es ist fantastisch täglich das Meer fast vor unserer Haustür zu beobachten. Nahezu jeder Weg führt uns, egal wohin, zunächst ans Mittelmeer. Es ist allgegenwärtig und versprüht seinen Charme immer wieder neu. Vom schmutzigen Grau bis hin zu allen Türkisfarben haben wir viele Schattierungen bereits gesehen. Meistens liegt es ruhig vor uns und die Leute genießen einen leichten Wind am Strand.

 

Es geht aber auch anders. Bei östlichen Winden entstehen Wellen, die Kitesurfer sind magisch angezogen, aber die hartgesottenen Strandlieger verweilen auch jetzt in der Sonne.

 

Wir genießen alle Wetterlagen, sind sie hier doch zu 90% mit Sonnenschein verbunden.

 

 

 

Samstag, 16. Febr. 2019

Kilometerstand 74605

EL CAMPELLO/E

 

Nicht an jedem Tag erleben wir neue Dinge. Mitunter müssen auch wir den ganz normalen, alltäglichen Anforderungen gerecht werden. Einkaufen, Aufräumen, Wäsche waschen usw.

 

Meistens, jedenfalls wenn es ums Wäschewaschen geht, wird Anne dabei abgelichtet. Dass auch andere Hausfrauen diesen ganz normalen Job erledigen müssen, wird gelegentlich vergessen. Dabei ist dem Chronisten eine nette Hausfrauenrunde bei der Waschmaschine vor die Linse geraten. Nur am Rande sei bemerkt, dass eine der Protagonistinnen ausgerechnet Karla an ihrem Relax-Tag ist.

 

Währenddessen widmete sich Anne der weiteren schöngeistigen Bildung.

 

In den letzten Wochen sind immer wieder ganz besondere Fotoimpressionen mit viel Geduld und Erfahrung entstanden. Zwei weitere, bisher unveröffentlichte Fotos, sollen diesen profanen Tag abrunden und ihm zugleich ein wenig fotografischen Glanz vermitteln…

 

 

 

Sonntag, 17. Febr. 2019

Kilometerstand 74605

EL CAMPELLO/E

 

Über die reichliche Auswahl an Wochenmärkten haben wir bereits berichtet.

 

Damit die Abwechslung und die Spannung für alle hoch bleibt, wurde am heutigen Sonntag der große Wochenmarkt in EL CAMPELLO/E ausgeguckt.

 

Karla & Heinz standen schon auf dem Markt, als wir auch endlich mit dem Roller eintrafen. Schnell haben sich die Damen auf die vielen Klamotten-Stände gestürzt, was soll man sagen, sie sind natürlich fündig geworden.

 

Ein cleverer Betreiber eines Standes mit diversen Handtaschen und Rucksäcken hat seine Verkaufsberatung so geschickt angestellt, dass am Ende des Verkaufsgespräches zwei Handtaschen/Rucksäcke den Besitzer gewechselt haben. Alles andere hätte auch an ein Wunder gegrenzt.

 

Schwer bepackt mit Obst, Gemüse, Handtaschen und Klamotten sind insbesondere die Damen zufrieden nach Hause gezogen.

 

 

 

Montag, 18. Febr. 2019

Kilometerstand 74605

EL CAMPELLO/E

 

Faulheit an einem Montag ist immer noch ein Genuss für uns. Obwohl wir das Rentner und Pensionisten-Dasein bereits seit vielen Jahren in vollen Zügen auskosten, ist Faulheit am Montag steht’s wieder ein neuer Spaß.

 

Anne hat sich ganz ihrem Kindle-Buch hingegeben und Kalle seinen Computer und damit auch das Internet eindringlich befragt.

 

 

 

Dienstag, 19. Febr. 2019

Kilometerstand 74605

EL CAMPELLO/E

 

Gestern, fast mit Einsetzen der Dämmerung, kam ein Paket aus Deutschland. Familie Büürma sandte eine Überraschung nachträglich zu unseren Geburtstagen.

 

Im Paket ist alles enthalten, was eine anständige Feier nötig hat. Geschenke, Tröten, gemalte Bilder, Kerzen und einen Kuchen. Der muss noch gebacken werden, doch darüber werden wir berichten.

 

Zunächst einmal, es war eine gelungene Überraschung und an dieser Stelle sagen wir ganz vielen Dank an Leonie, Mara, Tobias, Jessika und Claas.

 

Um die Mittagszeit kommt Besuch. Helga & Kalle aus OLDENBURG sind nicht zum ersten Mal bei uns in EL CAMPELLO/E.

 

Eine langjährige, gute Freundschaft verbindet uns und wir treffen immer wieder aufeinander, meistens in Spanien. Der Gesprächsstoff ist bisher noch nie ausgegangen.

 

 

 

Mittwoch, 20. Febr. 2019

Kilometerstand 74605

EL CAMPELLO/E

 

Eine merkwürdige Unwucht verspürte Anne unter ihrem Hinterteil.

 

Das Fahrrad eiert, so die Behauptung. Kurze Testfahrt, dann die Diagnose: Der Mantel ist gerissen. Beim Händler unseres Vertrauens soll dies kurzfristig behoben werden. Warten wir es mal ab.

 

Vom Fahrradhändler ging es mit dem Roller zum Strand. Ein schöner Spaziergang an der „Playa Muchavista“ wurde daraus.

Gut besucht war die Strandpromenade und am weitläufigen Strand lagen bereits die ersten Badegäste. Sonne tanken, ist auch für die Spanier eine nette Beschäftigung.

 

In unserem Vorzelt erstrahlte der gestern von Helga & Kalle mitgebrachte Blumenstrauß ebenfalls prächtig in der Sonne. Welche Farben…

 

 

 

Donnerstag, 21. Febr. 2013

Kilometerstand 74605

EL CAMPELLO/E

 

Vor ein paar Wochen haben wir Susi & Charlie ein selbst gekochtes Essen versprochen.

 

Gut, das Versprechen haben wir gehalten, nur das Gericht war ein anderes. Unser damaliger roter Multikocher hat seinen Geist aufgegeben. Ein neues Gerät musste her.

 

AMAZON hat die Logistik übernommen und so sind wir wieder in den Besitz eines funktionierenden Multikochers gelangt.

 

Nun soll auch das ursprüngliche Gericht serviert werden. Versprochen war ein Nudelauflauf, der nun heute bei bestem Wetter an der frischen Luft serviert werden soll. Natürlich sind auch Karla & Heinz als Gäste mit am Tisch.

 

Anne steht als Köchin unter Druck, ist es doch der erste Auflauf im neuen Topf. Die Küche im Anhänger glüht.

 

Es gab reichlich zu essen. Alle Gäste wurden satt. Natürlich gab es auch ein paar Gläser Wein zum Essen.  Die Stimmung stieg ins Fröhliche. Der Gesprächsstoff ging, wie immer, nicht aus.

 

Ein gutes Essen, ein paar gute Freunde und Sonnenschein, mehr braucht es eigentlich nicht. Ach ja, den spanischen Wein nicht zu vergessen.

 

Danke an die Köchin…

 

 

 

Freitag, 22. Febr. 2019

Kilometerstand 74605

EL CAMPELLO/E

 

Abendstimmungen am Meer stellen immer eine Herausforderung an den Fotografen dar.

 

Natürlich nutzt man die seltenen Konstellationen gerne aus, in denen sich zum ruhigen Wasser auch noch der Mond in einer passenden Stellung befindet. So ist es zurzeit mal wieder und war auch in der Vergangenheit bereits öfter der Fall. Dann werden ganze Serien fotografiert und erst später einer endgültigen Bearbeitung unterzogen.

 

Das nachstehende Foto ist am Strand zwischen EL CAMPELLO/E und ALICANT/E kurz nach der, für Fotografen so wichtigen „blauen Stunde“ entstanden.

 

 

 

Samstag, 23. Febr. 2019

Kilometerstand 74605

EL CAMPELLO/E

 

Anne hat hinten alles neu bekommen.

 

Gemeint ist damit allerdings nicht Anne alleine, sondern das Fahrrad. Die Decke des Hinterrades war der Länge nach eingerissen. Für die spanischen Fahrradmonteure nur ein kleines Problem. Anne hat sich über ein neues Fahrgefühl total gefreut. Kostengünstig war es auch noch. Was will man mehr.

 

Samt neuem Hinterrad sind wir gleich an den Strand gefahren. Das Laufen im feinen Sand kann fast zur Sucht werden. Immer mit den Füßen durchs Wasser, ergab sich ein langer Spaziergang. Viele Einheimische haben uns dabei begleitet.

 

Es gab tapfere Menschen, die im Mittelmeer schon für sich die richtigen Badetemperaturen entdeckt haben. Wir haben es mit dem Befeuchten der Füße bewenden lassen.

 

 

 

 

Sonntag, 24. Febr. 2019

Kilometerstand 74605

EL CAMPELLO/E

 

Sonntags ist immer viel los auf der Promenade. Die Gäste des Landes und natürlich die Einheimischen flanieren hier gerne. Ein bisschen ist es wie sehen und gesehen werden.

 

Auf dem breiten Sandstrand werden allerlei Sportgeräte vorgehalten. Mitunter haben wir den Eindruck, dass es hierzulande Sporthallen nicht nötig hat. Wer sich betätigen will, geht einfach an den Strand. Dort kann er, wenn er denn will.

 

Gerne und reichlich geht es am Strand athletisch zu. Da werden Volleyball-Turniere abgehalten, da wird Fußball gespielt, ja auch Kraftsport ist möglich.

 

In den meisten Fällen betätigen sich jüngere Leute an den Geräten. Mitunter sieht man wahre Modell-Athleten sich abeseln. Der gestylte und getunte Body gilt auch hierzulande als etwas, was dann dem anderen Geschlecht zumindest Bewunderung abnötigt.

 

Auf unseren Spaziergängen genießen wir die Atmosphäre, können uns gelegentlich aber ein Schmunzeln nicht verkneifen.

 

 

 

Montag, 25. Febr. 2019

Kilometerstand 74605

EL CAMPELLO/E

 

Ein Schönheitstag wurde angesagt.

 

Karla und Anne haben sich einen Friseurbesuch verordnet. Mit den Fahrrädern sind sie zum Ziel der Wünsche gefahren. Laut Prospekt sollte der Laden des Figaros auch an einem Montag geöffnet sein. Die Tatsachen aber sprachen gegen dieses Versprechen. Geschlossen, weil zu. Nichts ist es heute mit dem neuen Kopf.

 

Mitunter vergessen wir, dass gelegentlich die spanischen Uhren (Kalender) etwas anders ticken. Glücklicherweise sehen es die Damen einfach fatalistisch, dann eben morgen einen neuen Anlauf.

 

 

 

Dienstag, 26. Febr. 2019

Kilometerstand 74605

EL CAMPELLO/E

 

Friseurbesuch zweiter Teil: Karla und Anne sind ein weiteres Mal zwecks Verschönerung des Kopfes bei ihrem Figaro der Wahl aufgelaufen. Leider vergebens, denn auch hierzulande braucht man für diese Restaurationsarbeiten einen Termin, jedenfalls meistens. Also heute wieder nichts, aber morgen ganz bestimmt, so die Hoffnung des Chronisten. Dann wäre es der dritte Termin für zwei Köpfe. Das sollte doch etwas werden.

 

Kalle hat derweil die Zeit und das sehr warme, gute Wetter genutzt und ist Solo mit dem Roller in die Berge nördlich von EL CAMPELLO/E gefahren. Fast durchgängig mehr als 6 % Steigung, eine kurvige, ja manchmal serpentinenartige Strecke, da macht das Rollerfahren richtig Spaß.

 

Im kleinen Ort AIGÜES/E ergaben sich einige Fotomotive. Fast von allen Punkten dieser kleinen Tour war das Mittelmeer gut zu sehen, immerhin liegt der Ort AIGÜES/E bereits 340 Meter über dem Meer.

Bei nächster Gelegenheit werden diese und andere Touren dann wieder mit Sozia (Anne) nachgefahren.

 

 

 

 

Mittwoch, 27. Febr. 2019

Kilometerstand 74605

EL CAMPELLO/E

 

Es geschehen noch Zeichen und Wunder!

 

Zwei Frauen sind ausgezogen sich verschönern zu lassen. Was soll man sagen, es hat nun beim dritten Anlauf geklappt. Frau Figaro (Frisörin) war bestens aufgelegt und beide Damen erschienen auf dem Campingplatz mit neu restauriertem Kopf. Dass wir das noch erleben dürfen…so der Kommentar von Heinz und Kalle.

 

Mit unserem Roller sind wir danach in die Berge gefahren. AIGÜES/E lud zu einem kleinen Spaziergang ein. Der Ort ist nicht groß, doch ein netter Rundgang um die zentral gelegene Kirche wurde es dann doch.

 

Wir sind noch ein wenig weiter in die Berge gefahren. Eine hervorragende Straße führte uns kurvenreich an BUSOT/E vorbei und dann wieder zurück nach EL CAMPELLO/E.

 

 

 

Donnerstag, 28. Febr. 2019

Kilometerstand 74605

EL CAMPELLO/E

 

Gelegentlich geht in jedem Haushalt auch einmal etwas kaputt.

 

Auf dieser langen Überwinterungsreise hat sich ein Teil unseres Essbestecks auf imaginäre Weise verabschiedet. Wir haben uns ein neues Besteck zugelegt, natürlich aus dem führenden örtlichen China-Laden. Wo sonst? Über diese Aktion haben wir bereits berichtet.

 

Nun ist unser Wasserkessel „Made in China“ ebenfalls am Ende seiner Lebenszeit angekommen. Der Rost und ein bedenklich wackelnder Griff trieben uns zu dieser Entscheidung. Was liegt also näher einen Ersatz ebenfalls beim China-Laden zu beschaffen. Der Preis ist doch gar zu verlockend und schön glänzen tut er ja auch, so unsere Argumentation.

 

Was aber, wenn er nun auch nach einem Jahr die gleichen Symptome zeigt. Kein Problem, dann sind wir ja hoffentlich wieder in SPANIEN und finden einen anderen China-Markt. „The same procedure as last Year“…

 

 

 

Habt ihr Lust uns auch im nächsten Monat März 2019 zu begleiten, dann schaut nach unter „Unsere Reisen 2019“ und dann unter dem „Monat März“

 

Wir freuen uns auf euch, denn es wird der letzte Monat dieser Überwinterung sein. Es geht etwas Mitte März wieder nach Norden, nach Hause.