Überwinterung 2018/2019 in

EL CAMPELLO/Costa Blanca/SPANIEN….

01. Januar 2019  bis 31. Januar 2019….

 

 

 

 

Text und Fotos: Kalle Meyer

Fotos: Anne Büürma

(Kamera LUMIX DMC-FZ 300 Premium)

 

 

 

Dienstag, 01. Jan. 2019

Kilometerstand 74605

EL CAMPELLO/E

 

Nun ist das neue Jahr 2019 da. Wir haben es mit Anstand und Alkohol gebührend begrüßt.

 

Den obligatorischen Neujahrsspaziergang gibt es auch in Spanien und nicht nur für uns.

 

Familien mit Kind und Kegel, Pärchen, Oma und Opa mit und ohne Rollator und ganz viele Kinder haben sich auf der Promenade zum Spaziergang eingefunden. Auch der Strand und die Wasserlinie wurden gut besucht. Sogar Badegäste ließen sich diesen Tag nicht entgehen, wenn auch die Wassertemperaturen eher mäßig sind, doch gelobt sei, was hart macht, ist wohl die Devise. Die Kinder genossen allerlei Klettergerüste oder spielten einfach in der örtlich größten Sandkiste, dem Strand.

 

Wir haben uns das gesamte Treiben gerne angeschaut, sind mit flaniert und haben den Wunsch auch in den nächsten Jahren solche Dinge immer wieder zu erleben.

 

 

 

Mittwoch, 02. Jan. 2019

Kilometerstand 74605

EL CAMPELLO/E

 

Unser Fuhrpark ist ja eigentlich ganz stattlich. Da sind, neben dem Wohnmobil,  unsere E-Bikes zur ständigen Verfügung. Da gibt’s unseren KYMCO-Roller, auch ständig zur Verfügung und wir können darüber hinaus jederzeit auch noch eine der längsten Promenaden nutzen. Was das Ganze aber komplett macht, ist die Straßenbahn (Tram) die praktisch rund um die Uhr fährt. Ticketpreise aus dem vergangenen Jahrhundert machen die Tram nicht nur für uns zum gerne genommenen Transportmittel. Mal eben nach ALICANTE, kein Problem. Von der entgegengesetzten Seite der Küste erstmal gar nicht zu reden.

 

Mit besagtem Verkehrsmittel sind wir also heute gen ALICANTE und dort zum CASTELL gefahren. Etwas naiv das Ganze. Eines der AIDA-Kreuzfahrtschiffe spucke im Hafen seine Gäste aus. Der Tunnel zum Aufzug in Richtung Castell also voll, dazu noch viele Spanier die ihre Ferien bis zum 06. Januar genossen. Wir Rentner, mit aller Zeit der Welt, mittendrin statt nur dabei. Eine halbe Stunde Wartezeit bis zum Aufzug war wohl die gerechte Strafe für unsere Naivität.

 

Oben auf dem „Castell de Santa Bàrbara“ erfolgt dann aber die Entschädigung für all die Unbill. Die Menschenmasse verlief sich, die Aussicht grandios und wir glücklich und zufrieden mit diesem kleinen Ausflug.

 

Den nächsten Ausflug werden wir aber trotzdem ein bisschen besser durchdenken, hoffentlich…

 

 

 

Donnerstag, 03. Jan. 2018

Kilometerstand 74605

EL CAMPELLO/E

 

Wenn ein neues Jahr beginnt, gibt es auch immer die gleichen ersten „Amtshandlungen“.

 

Der Kalender muss auf Vordermann gebracht werden, feststehende Termine notiert und die Zahltermine für die Steuer/Versicherungen müssen verbindlich eingetragen werden. Eine Arbeit, die nötig ist, auch wenn es lästig erscheint.

Angenehm und unverrückbar dagegen ist der erste Termin eines jeden neuen Jahres. Ein sehr langjähriger Freund von uns, Kalle Sch. aus OLDENBURG i. O., hat heute Geburtstag.

 

Natürlich gratulieren wir auf das Herzlichste und haben bereits miteinander telefoniert, doch dieser erste Termin des Jahres ist etwas Besonderes und wäre auch ohne den Terminkalender nicht in Vergessenheit geraten.

 

Wir haben verabredet, das Kalle Sch. und der Autor dieser Zeilen (Kalle M.) zu abendlicher Stunde auf den Geburtstag anstoßen. Jeder da wo er gerade ist, ob in OLDENBURG/D oder in EL CAMPELLO/E.

 

 

 

Freitag, 04. Jan. 2019

Kilometerstand 74605

EL CAMPELLO/E

 

In VILA JOIOSA/E waren wir mit unserem Roller bereits einmal. Damals galt unser Besuch aber ausschließlich unseren Freunden auf dem Campingplatz. Von der sehr schönen Stadt haben wir nichts gesehen.

 

Mit der Tram sind wir deshalb nochmals dorthin gefahren. Die Fahrt alleine ist schon ein Genuss, führt doch die Trasse immer entlang des Mittelmeeres. Hinter jeder Kurve tut sich eine neue Bucht auf, wunderschöne Häuser und kleine Siedlungen säumen die Küste.

 

Fast direkt bei der zentral gelegenen Tram-Haltestelle beginnt auch schon die Stadt. Gleich zu Beginn öffnet sich dem Besucher eine wunderschöne gepflegte Altstadt. Fantastische Impressionen offenbaren sich. Ständig sich ändernde Blickwinkel locken den Besucher hinunter bis an die weitläufige Promenade. Restaurants und Cafés laden zum Verweilen ein, dazu gibt es völlig gratis das Mittelmeer mit allen seinen Blautönen.

 

LA VILA JOIOSA/E kann man ruhig als eine Perle der Region bezeichnen. Wir haben es genossen…

 

 

 

Samstag, 05. Jan 2019

Kilometerstand 74605

EL CAMPELLO/E

 

Der Wein unterliegt in SPANIEN einer gewissen Verdunstung.

 

Kaum sind die entsprechenden Vorräte in den Tiefen unseres Wohnmobils verstaut, setzt die Verdunstung auch schon ein. Nach relativ kurzer Zeit sind die Reserven verbraucht.

 

Böse Zungen behaupten, es läge an der regelmäßigen, abendlichen Verkostung und Überprüfung der Bestände, doch wir bemühen uns doch nur kein Genussmittel dem Ablaufdatum anheimfallen zu lassen.

 

Mit dem Roller war die Ersatzbeschaffung am heutigen Tag kein Problem. Der wesentliche Rest des Tages galt dann aber dem hemmungslosen Genuss der Sonne.

 

 

 

Sonntag, 06. Jan. 2019

Kilometerstand 74605

EL CAMPELLO/E

 

In EL CAMPELLO/E werden am Sonntag zwei Wochenmärkte veranstaltet.

 

Wir haben uns heute für den größeren in einem anderen Ortsteil von EL CAMPELLO/E entschieden. Mit dem Roller ist die Entfernung eher ein untergeordnetes Problem.

 

Natürlich wurden wir wieder einmal reichlich fündig. Besonders Anne. Das eine oder andere Kleidungsstück war dann doch unwiderstehlich. Obst und Gemüse sowieso.

 

Zur Erholung wurde ein Spaziergang auf der dortigen Promenade. Ein zwei Bier (für Kalle alkoholfrei, weil Fahrer) rundeten den Einkaufsbummel bei prächtigem Sonnenschein ab.

 

 

 

Montag, 07. Jan. 2018

Kilometerstand 74605

EL CAMPELLO/E

 

Wer unsere kleine Web-Site öfter oder wenigstens gelegentlich liest weiß, dass Anne häufig Kochvorräte anlegt.

 

Zum Beispiel beim Gulasch. Hier werden dann in einem Kochvorgang größere Mengen hergestellt und portionsweise tiefgefroren.

Selbst nach einer langen Zeit der Abwesenheit von zu Hause, finden sich dann gelegentlich tolle Töpfchen mit Frostkost, die nur mit Reis, Kartoffeln oder Nudeln kombiniert, ein gutes und schmackhaftes Gericht ohne viel Arbeit ergeben.

 

 

 

Dienstag, 08. Jan. 2018

Kilometerstand 74605

EL CAMPELLO/E

 

Beschlossen und verkündet wurde bei den Omas und Opas: Wir unternehmen etwas!

 

Gesagt getan. Mit einem Mietauto sollte das wunderschön gelegene „Castell de Guadalest“ erkundet werden.

 

Die Omas Susi und Anne waren begeistert von dem, was es dort zu sehen gab. Den gemeinsamen Enkelkindern sei bereits jetzt schon verziehen, ob der vielen Beschreibungen, denen sie nach der Rückkehr aus Spanien ausgeliefert sein werden.

 

Die Opas Charlie und Kalle schritten ebenso beeindruckt durch das historische Gemäuer.

 

Über die kurvenreiche Straße von GUADALEST ging es teilweise steil wieder zu Tal und damit auf die Höhe 0,0 = Meereshöhe.

 

Bei einem Eis an der Promenade von EL CAMPELLO/E haben wir diesen schönen Ausflug ausklingen lassen.

 

 

 

Mittwoch, 09. Jan. 2019

Kilometerstand 74605

EL CAMPELLO/E

 

Gemeinsame Mietwagentour zweiter Teil:

 

SANTA POLA/E ist immer ein lohnendes Ziel, besonders wenn es gilt Freunde zu besuchen.

 

Auf dem Campingplatz BAHIA stehen Maria & Dieter mit ihrem Wohnmobil. Vor ein paar Jahren waren wir einmal Nachbarn und erinnern uns gerne daran. Heute galt ihnen unser Besuch. Herzlich wurden wir aufgenommen. Einige Geschichten wurden ausgetauscht, wir haben uns bestens unterhalten. Viel zu schnell ist die Zeit vergangen, doch es war noch einiges in SANTA POLA/E zu zeigen.

 

Susi & Charlie waren noch nicht hier, so war die Gelegenheit günstig für ein paar Einblicke nach SANTA POLA/E.

 

 

 

Donnerstag, 10. Jan. 2019

Kilometerstand 74605

EL CAMPELLO/E

 

Gemeinsame Mietwagentour dritter Teil.

 

Es zog uns zu unserer Wirkungsstätte des letzten Winters hin, nach AGUILAS/E.

 

Uns, Anne und Kalle ging es um den Besuch liebenswerter Menschen. Susi und Charlie um ein wenig neuen touristischen Input. So war für jeden etwas dabei.

 

Das Beste aber gleich zu Anfang. Unsere ehemaligen Nachbarn, Karin und Albert, fanden wir grundsätzlich bei guter Gesundheit vor, mal von einer schlimmen Männergrippe bei Albert abgesehen.

 

Unsere „Starke Truppe“ begrüßte uns, ebenso gesund wie lautstark, sehr herzlich. Auch hier strotzen alle vor Gesundheit, selbst Werner kann wieder zuversichtlich in die Zukunft sehen. Eine kurze, heftige Erkrankung ist folgenlos überstanden.

 

Es war sehr schön alle nach langen Monaten wiederzusehen. Im Nu wurden Tische und Stühle zusammengestellt und eine der fröhlichen Runden des letzten Winters lebte sofort wieder auf. Leider war die Zeit des Besuches etwas beschränkt, dafür jedoch recht intensiv.

 

 

 

 

Freitag, 11. Jan. 2019

Kilometerstand 74605

EL CAMPELLO/E

 

Etwas abgespannt ist man schon, nach drei Tagen touristischem Programm.

 

Ein entspannter Tag sei nun genau das Richtige, befand Anne und kramte die Wäsche heraus. Ein Waschtag sei sowieso nötig.

 

Kalle machte sich über sein Tablet her und las. So bedeutet Entspannung eben für jeden etwas anderes.

 

Abends wollen wir uns noch mit Susi & Charlie über unsere Glühwein-Reste hermachen. Ist auch Entspannung pur.

 

 

 

Samstag, 12. Jan. 2019

Kilometerstand 74605

EL CAMPELLO/E

 

VILA JOIOSA/E hat uns bei unseren letzten Besuchen ausnehmend gut gefallen und so haben wir den Samstag genutzt, um einmal mehr diesen schönen Ort zu sehen.

 

Gerne sind wir durch die Altstadt geschlendert, haben den Strand und die Promenade besucht und die gesamte Atmosphäre dieser Stadt genossen.

 

Bereits heute können wir sagen, hier waren wir nicht zum letzten Mal.

 

 

 

Sonntag, 13. Jan. 2019

Kilometerstand 74605

EL CAMPELLO/E

 

Nicht jeder Tag ist ausgefüllt mit Aktionen und Ausflügen. Zwischendurch ist es sehr entspannend auch einmal „fünfe“ gerade sein zulassen.

 

Die vergangene Nacht war auch hier recht frisch, um nicht saukalt zu sagen. Die Sonne richtet es aber doch sehr schnell. Kaum steht sie am Himmel, wird es sehr schnell warm.

 

Ein Besuch beim Wochenmarkt gehört schon fast zum sonntäglichen Ritual. Diesmal haben wir uns für den kleinen Markt direkt hinter dem Campingplatz entschieden.

 

Den restlichen Tag konnten wir in sommerlicher Bekleidung an und in unserem Vorzelt genießen.

 

 

 

Montag, 14. Jan. 2018

Kilometerstand 74605

EL CAMPELLO/E

 

Auch wenn man hier in SPANIEN ein gemütliches Leben führen kann, ist man doch nicht befreit von den täglich notwendigen Dingen. Sauberhaltung des Wohnmobils, Einkauf, Wäsche um ein paar Notwendigkeiten zu nennen.

 

Anne hat heute die Einkaufstour mit dem Fahrrad übernommen. Sie macht das eigentlich ganz gerne, fühlt sie sich dabei nicht gehetzt und kann in aller Ruhe aussuchen, was auf den Tisch kommen soll.

 

Am späteren Nachmittag waren wir an der Playa Muchavista und haben den Strand und das Meer genossen. Die unterschiedlichen Blautöne des Mittelmeeres faszinieren jedes Mal neu.

 

In der Ferne lief kurz vor Sonnenuntergang noch ein großer Frachter in den Hafen von ALICANTE ein.

 

 

 

Dienstag, 15. Jan. 2019

Kilometerstand 74605

EL CAMPELLO/E

 

Hinlänglich bekannt sind ja inzwischen Annes Waschtage. Sie sind ebenso unvermeidlich wie nötig, denn frische Wäsche hat jeder gerne oder sollte sie gerne haben.

 

Eines von Kalles Heiligtümern, diesmal der Roller, hatte es seiner Meinung nach auch mal wieder nötig. Nicht das er vor Dreck starrte, vielmehr ein genüssliches Abstauben war des Guten schon fast zu viel. Straßendreck ist in dieser Region eher etwas Sand oder Staub. Doch wenn der Roller nicht wie aus dem Ei gepellt aussieht, legt er gleich Hand an.

 

 

 

Mittwoch, 16. Jan. 2019

Kilometerstand 74605

EL CAMPELLO/E

 

Nicht nur wir sind hier und genießen die Sonne, nein, ca. 5000 Jahre vorher lebten und arbeiteten hier auch bereits Menschen. Zeugnisse dieser Zeit liefert die Fundstelle „Illeta dels Banyets“. Es ist ein iberisches Dorf gebaut auf einer kleinen Halbinsel und diente einst wohl hauptsächlich dem Handel mit anderen Mittelmeerkulturen.

 

Zur Zeit der Römer gab es kleinere Thermen sowie Gartenanlagen und Fischzuchtstätten, welche man in die Felsen gehauen hat.

 

Für uns war der Besuch dieser prähistorischen Stätte sehr beeindruckend, zeigt sie doch, dass wir in unserer Jetztzeit nicht das Maß aller Dinge sein müssen.

 

 

 

Donnerstag, 17. Jan. 2019

Kilometerstand 74605

EL CAMPELLO/E

 

Dem Ruf aus Susi‘s Küche folgen wir gerne, ist es doch der Garant für ein schönes gemeinsames Essen.

 

So richtig Deutsch einmal wieder essen, danach stand uns der Sinn. Rotkohl, Gulasch und als Beilage Kartoffeln. Mit ausgesprochen gutem Appetit haben wir uns an den gedeckten Tisch bei Susi und Charlie setzten dürfen.

 

Richtig satt und einem großen Eis zum Nachtisch, danach noch ein paar Gespräche so genießen wir gerne. Zufrieden sind wir wieder zu unserem Stellplatz gelaufen.

 

 

 

Freitag, 18. Jan. 2018

Kilometerstand 74605

EL CAMPELLO/E

 

Überraschungen kommen immer mal wieder.

 

Heute in Form von Birgit & Werner. Auf ihrer Reise entlang der Küste Spaniens machen sie gerade Station in EL CAMPELLO/E. Zu unserer großen Freude versäumten sie es nicht, bei uns nach dem Rechten zu sehen.

 

Im Vorzelt wurde in netter Runde zusammen gesessen und so einige Gedanken ausgetauscht. Anne hat dieses denkwürdige Ereignis fotografisch festgehalten.

 

Wir hoffen, auch in Zukunft weiter in Kontakt zu bleiben.

 

 

 

Samstag, 19. Jan. 2019

Kilometerstand 74605

EL CAMPELLO/E

 

Unser Leben hier in EL CAMPELLO/E läuft, wie bei anderen Menschen auch, in relativ geregelten Bahnen ab.

 

Wir genießen in allererster Linie natürlich die fast täglich scheinende Sonne. Es gilt jedoch auch ein paar Pflichten zu erfüllen. Dazu zählt für Kalle unter anderem den täglichen kleinen Reisebericht zu formulieren, die entstandenen Fotos zu bearbeiten oder auch immer wieder größere Artikel für einige Verlage zu schreiben.

 

Anne nutzt diese Zeit meistens in der Küche mit den Vorbereitungen für ein gutes Essen. Gerne probiert sie neue Rezepte aus und zaubert so manche Köstlichkeit auf den Tisch.

 

 

 

Sonntag, 20. Jan. 2019

Kilometerstand 74605

EL CAMPELLO/E

 

Nach einer langen Periode mit täglichem Sonnenschein und strahlendem blauen Himmel zeigte sich heute der Tag recht bedeckt.

 

Kein Grund vom sonntäglichen Spaziergang entlang des Strandes abzuweichen. Auch wenn sich die Sonne einmal verzieht, hält es die Einheimischen nicht im Hause. Die Sportskanonen sind am Strand, erhalten oder formen den Alabasterkörper nach Kräften.

 

Wir haben es bei einem langen Spaziergang belassen und in der Ferne das ständig dunkler werdende Wetter beobachtet. Dabei gelang Kalle ein sehr seltenes Gewitterfoto.

 

Sehr viel später, in der Abenddämmerung, zur sogenannten „Blauen Stunde“, ergab sich noch ein besonderes Foto vom „Faro de Huertas“.

 

 

 

Montag, 21. Jan. 2019

Kilometerstand 74605

EL CAMPELLO/E

 

Die heimliche Beobachterin hat mit dem Blick aus unserem Schlafzimmerfenster steht’s alle Aktivitäten, die sich im Vorzelt abspielen fest im Blick.

 

Es ist eine gute Position selbst den Genuss von einzelnen Gläsern Wein bei einer Tagesbilanz (gemeint ist Kalle) nachzuzählen.

 

 

 

Dienstag, 22. Jan. 2019

Kilometerstand 74605

EL CAMPELLO/E

 

In den Fernsehnachrichten sehen und hören wir von großer Kälte in unserer Heimatregion.

 

Zurzeit ist es auch in SPANIEN recht schattig. Die Sonne hat sich heute fast komplett hinter den Wolken versteckt. Ungewohnt bläst ein recht kräftiger Wind aus Nord-West kalte Luft heran.

 

Annes Wäsche (ja, sie beharrt auf den Waschtag) wurde im Nu trocken gepustet und liegt bereits wieder im Schrank.

 

Kalle hat sich den nötigen administrativen Dingen gewidmet und auch noch einen Artikel für die Presse geschrieben. Dafür sind solche Tage einfach wie gemacht. Man muss halt nur das Beste aus den Dingen machen…

 

 

 

Mittwoch, 23. Jan. 2019

Kilometerstand 74605

EL CAMPELLO/E

 

Stürmische Zeiten sind über EL CAMPELLO/E hereingebrochen. Der Wind meinte es heute sehr gut mit uns. Böen mit mehr als 7 Windstärken auf der Beaufort-Scala rüttelten am Vorzelt, doch das hält es locker aus.

 

Anne hat an diesem stürmischen Tag für sich einen Frisörbesuch vorgesehen. Auf gut Glück ging es zu einer Peluqeria (Frisörladen). Ankommen, reinkommen, drankommen und schon „hat sie die Haare schön“. So gefällt es Anne. Dann kam die Rechnung für das handwerkliche Tun: 5,00 €, kaum zu glauben. Klar, dass bei diesen Vorkriegspreisen ein ordentliches Trinkgeld fällig war.

 

 

 

Donnerstag, 24. Jan. 2019

Kilometerstand 74605

EL CAMPELLO/E

 

Wolken, sogar dunkle Wolken schirmen fast jeden Sonnenstrahl ab. Hoffentlich bleibt es nicht so? Um ein wenig Glanz in die Hütte zu bekommen, sind Maßnahmen erforderlich.

 

Jede Hausfrau kennt ein bekanntes Phänomen. Mit der Zeit verschwinden auf merkwürdige Weise Teile des täglichen Essbestecks. Zuerst Tee oder Kaffeelöffel, dann fehlen Messer und auch bei den Gabeln ist längst nicht mehr alles vollzählig. Keiner weiß, wohin die Teile entschwunden sind.

 

In einem führenden Fachgeschäft sind wir mit einem komplett neuen Besteck fündig geworden. Höchste Qualität führte letztlich zur Kaufentscheidung. Nur noch einmal abwaschen, in die Besteckschublade einsortieren und der nötige Glanz ist in unsere Hütte eingezogen. Was doch ein China Markt für ein Funkeln verbreiten kann.

 

Mit der fehlenden Sonne ist es allerdings nicht wirklich besser geworden.

 

 

 

Freitag, 25. Jan. 2019

Kilometerstand 74605

EL CAMPELLO/E

 

Unsere Außenbord-Küche hat ihren Geist aufgegeben. Friede sei ihrem Schrott. Seit vielen Jahren verrichtete sie klaglos ihren Dienst, doch nun ist sie hin. Schade, doch der große Online-Versandhändler Amazon hat bereits Nachlieferung versprochen.

 

Gäste des heutigen Tages waren Susi & Charlie. Als Menü sollte es einen Auflauf geben, den gab es auch, aber anders.

 

Anne hat wegen der oben angegebenen fehlerhaften Technik kurzerhand das Menü geändert. Hat auch geschmeckt, so bekundeten unsere Gäste nach Alkoholgabe freundlich.

 

Auflauf gab es trotzdem: Zu unserer großen Freude besuchten uns Gäste aus Österreich, Karin & Günther, überraschend. Sie haben sich sofort in die Runde mit eingebracht und über alle Grenzen hinweg entstand ein fröhliches Gespräch.

 

Beide Besuche waren für uns eine Ehre und wir würden gerne wieder Gastgeber sein, wenn Amazon sein Lieferversprechen wahr macht.

 

 

 

Samstag, 26. Jan. 2019

Kilometerstand 74605

EL CAMPELLO/E

 

Wenn man bereits mit Sonnenstrahlen geweckt wird, soll man aus dem Tag auch etwas machen.

 

Mit unserem Roller ging es auf Tour. Gar nicht weit entfernt gibt es das Naturgebiet beim „Cap de les Hortes“. Hier sind wir schon öfter gewesen, doch bei jedem Besuch finden wir neue und interessante Wege. Wildromantisch enden alle Wege und Ausblicke letztendlich im blau des Mittelmeeres.

 

 

 

Sonntag, 27. Jan. 2019

Kilometerstand 74605

EL CAMPELLO/E

 

Von verschiedenen Wochenmärkten haben wir bereits in den letzten Wochen berichtet. Eines aber eint fast alle Orte in der Umgebung, die meisten Wochenmärkte finden am Sonntag statt.

 

Mit unserem Roller waren wir heute auf dem Wochenmarkt von SAN JUAN/E. Nur ein kurzer Weg mit dem schnellen Ding.

 

Dieser Wochenmarkt ist nach unserer Einschätzung der wohl lebhafteste Markt. Weniger Touristen als mehr die normalen spanischen Einwohner bevölkern den Markt. Da wird lautstark palavert, Angebote verglichen und gehandelt. Dieser Markt ist so ein Mittelding zwischen Wochenmarkt und Flohmarkt. Wir haben uns sichtlich wohlgefühlt im Trubel des Marktes.

 

Ein paar Tanks Wein wechselten beim Weindealer unseres Vertrauens natürlich noch den Besitzer.

 

 

 

Montag, 28. Jan. 2019

Kilometerstand 74605

EL CAMPELLO/E

 

Mitunter sieht man nette kleine Dinge auf einem Campingplatz die es lohnen ein Foto davon zu machen.

 

Das pissende Ferkel entpuppt sich als riesen Spaß. Schaut einmal genau hin…

 

 

 

Dienstag, 29. Jan. 2019

Kilometerstand 74605

EL CAMPELLO/E

 

Die Nacht war für Kalle wirklich kurz, hatte er sich doch vorgenommen einen Sonnenaufgang über EL CAMPELLO/E aus dem Wohnmobilfenster aufzunehmen. Einige Dutzend Aufnahmen sind entstanden. Viel Geduld war erforderlich, doch letztlich hat es sich gelohnt. Die eine Aufnahme, die entscheidende war dabei. Sonnenaufgang über EL CAMPELLO/E.

 

Mit der Straßenbahn sind wir im Anschluss an die Fotosession nach BENIDORM/E gefahren. Die TRAM ist ebenso komfortabel wie kostengünstig.

 

Leider entwickelte sich der Tag bei weitem nicht so, wie es der Sonnenaufgang versprach, doch man soll nicht meckern.

 

BENIDORM/E trägt sicher zur Recht den Beinamen MANHATTAN am Mittelmeer. Viele Hochhäuser, viel Trubel, Hully-Gully in den Gaststätten, wer das mag, ist hier richtig. Unser Ding ist das nicht so, aber man sollte es auch einmal gesehen haben.

 

 

 

Mittwoch, 30. Jan. 2019

Kilometerstand 74605

EL CAMPELLO/E

 

Ein Einkaufstag sollte es heute werden.

 

Anne, zurzeit ohne Stimme, weil erkältet, zog mit dem Hackenporsche in Richtung „Mercadona“, dem Supermarkt der nur ein paar hundert Meter entfernt ist.

 

Kalle, schwang sich auf den Roller um im Supermarkt seiner Wahl (Consum) einen ordentlichen Vorrat an vergorenem Traubensaft zu beschaffen.

 

Etliche administrative Dinge standen auch noch auf der Liste der Sachen, die auf Erledigung warteten. Es muss halt sein, auch wenn es keinen Spaß macht.

 

Der Geburtstag eines guten Freundes aus Münster und das gedankliche Anstoßen mit einem Glas Wein versüßten den Tag letztlich aber deutlich.

 

 

 

Donnerstag, 31. Jan. 2019

Kilometerstand 74605

EL CAMPELLO/E

 

Wenn das Telefon ständig klingelt, wenn die WhatsApp Nachrichten sich stapeln und wenn das E-Mail-Konto mit neuen Nachrichten gefüllt ist, ja dann ist irgendetwas los.

 

Richtig: Immer am 31. Jan. hat Kalle Geburtstag, nun schon zum 68sten mal.

 

An solchen Tagen ist es eine Freude mit vielen Freunden zu telefonieren, mit der Familie Kontakt zu haben und auch zu wissen, dass man nicht vergessen ist. Dafür allen die daran gedacht haben, herzlichen Dank.

 

 

 

 

Lust, auch weiter unseren Winteraufenthalt in EL CAMPELLO/E zu verfolgen?

Schaut einfach nach bei „UNSERE REISEN 2019“ und dann unter „Winter in EL CAMPELLO Monat Februar“ nach.

Wir zählen auf euch….