Mehr als die Vergangenheit interessiert uns die Zukunft, denn in ihr gedenken wir zu leben.“

...frei nach...

 

"ALBERT EINSTEIN"

 

 

GANDIA/SPANIEN…

An der Costa del Azahar überwintern…

 

  Vom 23. Oktober 2022 bis 00. März 2023…

 November 2022

 

 

 

 

Text & Fotos: Kalle Meyer

Fotos: Anne Büürma

 

 

 

Foto-Equipment:

 

LEICA (professional)        LUMIX (Edition)          AKASO (Aktion)       INSTA (special effect)

 

 

 

 

Dienstag, 01. November 2022

Kilometerstand 106048

AIGUES-MORTES/F & LE-GRAU-DU-ROI/F

 

Von unserem Stellplatz aus, ist die Entfernung nach AIGUES-MORTES/F etwa genauso weit, wie nach LE-GRAU-DU-ROI/F und damit direkt an das Mittelmeer. Beides sind ungefähr gute 4 Kilometer, mit dem Fahrrad also überhaupt kein Problem.

 

Wir haben uns heute für die Fahrt nach LE-GRAU-DU-ROI/F entschieden. Prächtiger Sonnenschein und gut ausgebaute Fahrradwege machen eine solche Fahrt zum reinen Vergnügen.

 

Natürlich führte unser Weg zur Hafeneinfahrt, um endlich unmittelbar das Mittelmeer zu sehen. Die Mole war umsäumt von vielen Anglern, die auf ihr Jagdglück hofften.

 

PORT CAMARGUE und dort die Capitainerie wurde ein weiteres Ziel. Von der Dachetage der Capitainerie hat man einen wunderbaren Überblick über den Yachthafen mit seinen tausenden von Yachten aller Größen.

 

Über die Uferpromenade von LE-GRAU-DU-ROI/F und auch der Touristenmeile des Ortes haben wir uns anschließend wieder auf den Rückweg gemacht, nicht ohne einen kurzen Stopp beim „Ètang du Médard“, wo wir morgens Flamingos fotografieren konnten.

 

 

 

 

Dienstag, 02. November 2022

Kilometerstand 106048

AIGUES-MORTES/F

 

Noch einmal sind wir zum Wochenmarkt nach AIGUES-MORTES/F gefahren. Dabei konnten wir einige typische Erscheinungen der Camargue fotografieren. Weiße Pferde und die kräftigen schwarzen Stiere sind die absoluten Vertreter der Region.

 

Am „Étang de la Marette“ trafen wir auch auf einen freundlichen einheimischen Wasservogel und dann gab es einen letzten Blick auf AIGUES-MORTES/F und auf die riesigen Salzberge der Saline „Baleine“.

 

Morgen werden wir diesen gastlichen Ort verlassen und uns auf den Weg nach SPANIEN machen.

 

 

 

 

Donnerstag, 03. November 2022

Kilometerstand 106379

PALAMÓS/E

 

Zum Abschied aus AIGUES-MORTES/F gab es einmal richtig etwas auf die Mütze. Ein Regenschauer, der es in sich hatte. Anne wurde beim Bezahlen an der Tanke frisch durchgespült. Dafür war der Diesel vergleichsweise günstig (€ 1.80,9).

 

Bis nach PALAMÓS/E waren es für uns fast 5 Stunden auf der Autobahn 9. Ein mächtiger Stau nach einem heftigen Unfall bremste alle aus, auch uns. Da heißt es, sich in Geduld üben.

 

Glück hatten wir in PALAMÓS/S mit dem Stellplatz „Empordarena“. Einen der wenigen noch freien Plätze durften wir beziehen. Wenig später wäre auch er nicht mehr verfügbar gewesen.

 

In der Nähe befindet sich ein recht großer Supermarkt. Wir konnten unseren Vorrat an „Manöverschluck“ mit spanischem „Anisado Refinado“, ein Anisschnaps, auffüllen.

 

 

 

 

Freitag, 04. November 2022

Kilometerstand 106379

PALAMÓS/E

 

Ein ausführlicher Spaziergang durch PALAMÓS/E war die wesentliche Aufgabe des Tages.

 

Fast alles kann in diesem netten Ort zu Fuß erreicht werden. Die Entfernungen sind recht überschaubar.

 

Viel Strand und eine nette Altstadt machen den Rundgang interessant. Wir sind einmal um den Ort gegangen, das ist mittlerweile auch für Anne kein Problem mehr.

 

Nach unserem Eindruck ist der Ort schachbrettartig angelegt, fast im rechten Winkel richten sich die Straßen aus.

 

 

 

 

Samstag, 05. November 2022

Kilometerstand 106379

PALAMÓS/E

 

Der Tag des Wochenmarktes ist heute. Ein ganz besonderer Tag, aber das wussten wir zu diesem Zeitpunkt noch nicht.

 

Wir sind über den Wochenmarkt geschlendert. Uns fiel sofort auf, dass es sich um einen Wochenmarkt der Obst- und Gemüsehändler handelt. Keine Stände mit Klamotten, Küchenutensilien, Tischdecken usw., nur Obst und Gemüse. Für spanische Verhältnisse eben ein besonderer Markt.

 

Wie besonders der Markt letztlich war, stellte Anne auf dem Rückweg zum Wohnmobil fest. Ihr Smartphone suchte sie in den Tiefen ihrer Taschen von jetzt an vergebens. Es hat sich offensichtlich eine Eigentumsveränderung abgespielt, schlicht sie wurde beklaut.

 

Sofort haben wir die SIM-Karte sperren lassen. Sehr hilfreich war der Kontakt zu unserem Provider 1 & 1. Innerhalb von Minuten war die Karte mit ihrer Nummer gesperrt und eine neue SIM-Karte geordert. In ein paar Tagen wird sie dann wieder ein Smartphone ihr Eigen nennen können, allerdings mit einer neuen Nummer. Zu gegebener Zeit werden hier auf der Web-Site ihre neuen Daten einstellen.

 

Bis dahin ist Anne telefonisch, per WhatsApp usw. nur über das Smartphone von Kalle (0049 152 295 89 699) zu erreichen.

 

 

 

 

Sonntag, 06. November 2022

Kilometerstand 106379

PALAMÓS/E

 

Sonntag in SPANIEN, die Menschen strömen auf die Promenade von PALAMÓS/E und wir mittendrin.

 

Trotz der vielen Menschen entsteht kein Gedränge. Am Strand und den umliegenden Plätzen wird Sport betrieben. Väter mit ihren Kindern versuchen sich beim Basketball-Korb, einige junge Leute spielen Fußball im Sand und natürlich werden alle Arten von Segelbooten für die Nutzung vorbereitet. Kurzum ein spanischer Familiensonntag bei wunderschönem Sonnenwetter.

 

Bedanken möchten wir uns für die große Anteilnahme am diebischen Verlust von Annes Handy. Es tröstet das Mitgefühl so vieler lieber Freunde. Warnen muss man jedoch und ständig wachsam sein, denn die Taschendiebe aller Nationen schlagen immer wieder unverhofft zu und das wenn man gar nicht damit rechnet und gelegentlich Gedankenlos seinen Geschäften nach geht.

 

 

 

 

Montag, 07. November 2022

Kilometerstand 106379

PALAMÓS/E

 

Es gibt immer viel zu sehen, besonders in einem Hafen.

 

Unser täglicher Spaziergang führte uns in den Hafen der Stadt PALAMÓS/F. Prächtiges Wetter, leichter und warmer Wind, machen daraus ein Vergnügen.

 

Vorbei ging es an der Flaniermeile mit seinen vielen Lokalen, Fresstempel und Kneipen. Fischerboote in großer und kleinerer Ausführung dümpelten im glasklaren Hafenwasser vor sich hin. Die letzte Fangfahrt ist vielleicht schon etwas her, so schien es uns, oder es geht bald wieder hinaus. Wer weiß.

 

 

 

 

Dienstag, 08. November 2022

Kilometerstand 106379

PALAMÓS/E

 

Es sollte ein letzter Rundgang durch PALAMÓS/E werden, es wurde ein langer Besuch auf dem örtlichen Wochenmarkt für Klamotten aller Art.

 

Völlig unverhofft sind wir auf diesem Markt getroffen und haben sofort entschieden: Das ist unser Ding.

 

Uns eröffnete sich ein fast riesiger Klamottenmarkt. Anne sprang sofort an und die Suche begann. Suche wonach? Eine warme lange Hose für das Leben im Wohnmobil sollte es werden. Sie hat geprüft, verglichen, getestet und fast die Etiketten auswendig gelernt, aber leicht macht sich die gelernte Schneiderin die Auswahl nicht.

 

Doch wen wundert es, sie hat gefunden, was sie suchte. Wieder eine Hose mehr, bis die Achsen des Wohnmobils brechen.

Trotzdem werden wir den schönen Ort PALAMÓS/E morgen verlassen und uns einem neuen Ziel zuwenden.

 

 

 

 

Mittwoch, 09. November 2022

Kilometerstand 106662

L‘ AMPOLLA/E

 

Ruhig und gelassen haben wir uns auf den Weg gemacht ein wenig das „Ebro-Delta“ zu erkunden.

 

Lebhaft wurde es natürlich mit dem Straßenverkehr rund um BARCELONA/E. Alle weiteren Straßen jedoch ließen sich fast genüsslich befahren.

 

Auf dem Campingplatz „L’AMPOLLA“ wurden wir sehr freundlich begrüßt. Ein großzügiger Stellplatz für unser Gespann ward schnell gefunden. Uns zog es zuerst an den nur 20 Meter entfernten Strand bzw. Uferpromenade.

 

Mit unseren Fahrrädern ist morgen eine längere Fahrt am Ufer des Mittelmeeres geplant. Für heute heißt es jetzt erstmal „relaxen“.

 

 

 

 

Donnerstag, 10. November 2022

Kilometerstand 106662

L‘ AMPOLLA/E

 

Wir haben uns eine Fahrradtour zum „Cap Roik“ verordnet. Bestes Sonnenwetter machte die Entscheidung sehr leicht.

 

Die Fahrt führte uns zuallererst beim Papst vorbei. Dieser Papst stammt aus dem 15. Jahrhundert, das ist schon ein bisschen her, daher habe ich den werten Namen vergessen. Der Papst wird es mir hoffentlich nachsehen.

 

Weiter ging es, durch L’AMPOLLA/E in Richtung „Cap Roik“. Schöne Buchten, die nur über recht kurvige Straßen erreichbar sind, bieten ständig neue Ansichten. Dabei geht’s munter bergauf und bergab. Mit unseren E-Bikes allerdings kein Problem.

 

 

 

 

Freitag, 11. November 2022

Kilometerstand 106662

L‘ AMPOLLA/E

 

Es wurde uns vom Wetterdienst der „große Regen“ angedroht und es blieb trocken. Starker Wind (6 -7 BFT) aus östlicher Richtung verschaffte uns diesen Wettervorzug. In anderen Regionen hat es dagegen heftig geregnet.

 

Dem starken Wind zum Trotz sind wir dennoch zu einem Spaziergang an den Strand aufgebrochen. Wir wurden ordentlich „durchgepustet“, der Wind war allerdings nicht kalt. Auch aus solchen Tagen kann man einiges machen.

 

 

 

 

Samstag 12. November 2022

Sonntag 13. November 2022

Kilometerstand 106961

GANDIA/E

 

Der letzte Abschnitt unserer Reise nach GANDIA/E hatte es richtig in sich. Bei VALENCIA/E sind wir in einen Mega-Stau auf der Autobahn geraten. Grund war wohl ein sehr schwerer Unfall, der zur totalen Sperrung unserer Richtungsfahrbahn führte. Von der Polizei wurden sämtliche Fahrzeuge von der Autobahn verwiesen. Selbst auf unserer Fahrspur kamen uns, polizeibegleitet, etliche Fahrzeuge entgegen. Ein perfektes Caos, wie wir fanden. Glück hatten wir mit unserem Wohnmobil. Es hat eine Toilette, wir brauchten nicht hinter die Leitplanken rennen.

 

Schlussendlich sind wir, über Nebenstraßen, gut in GANDIA/E angekommen. Unseren Stellplatz auf dem Campingplatz „L’Aqueria“ konnten wir sofort einnehmen. Man hat uns bereits erwartet.

 

Einen ersten Eindruck von der Stadt GANDIA/E konnten wir uns heute, am Sonntag, verschaffen. Wie häufig haben wir richtig ins „schwarze“ getroffen. Ein große Sportveranstaltung, ein „10 Kilometer Volkslauf“, wurde durchgeführt. Sportler aller Leistungsstufen kämpften, meistens gegen sich selbst oder die Uhr.

 

Einen gelungenen Auftakt, so fanden wir, für unseren Aufenthalt in GANDIA/E.

 

 

 

 

 

Montag, 14. November 2022

Kilometerstand 106961

GANDIA/E

 

Auftakt des Tages war der Lebensmitteleinkauf. Wo gibt es was?

 

In GANDIA/E am Campingplatz kein Problem. Gleich in der Nachbarschaft gibt es der Feinkostspezialisten ALDI und ein Haus weiter einen „Family Cash“, der nun wirklich keine Wünsche übrig lässt. Egal, was man wünscht, beim „Family Cash“ ist es vorrätig. Mehr kann man nicht verlangen.

 

Den restlichen Tag haben wir uns mit dem Aufbau unseres Vorzeltes beschäftigt. Da dauert nur 10 Minuten, die fachgerechte Abspannung glatte 2 Stunden.

 

In den Abendstunden konnten wir uns an dem Werk beim Abendbrot erfreuen. Wir fanden, es ist gelungen.

 

 

 

 

Dienstag, 15. November 2022

Kilometerstand 106961

GANDIA/E

 

Auf dem Campingplatz wird der Winter eingeläutet. Man merkt es am Beschnitt der Bäume. Es wird radikal zurückgeschnitten, damit neue Triebe im Frühjahr wieder wachsen können. Das Schöne daran ist, die Sonne kann ungehindert den ganzen Winter auf uns herabscheinen.

 

Geräuschlos läuft der Baumschnitt nicht ab. Maschinen und Arbeiter machen lautstark auf sich aufmerksam.

 

Völlig unbeeindruckt vom Geschehen sucht Anne in den Weiten des Internets nach neuen Kochrezepten.

 

 

 

 

Mittwoch, 16. November 2022

Kilometerstand 106961

GANDIA/E

 

Einige kleinere Einkäufe waren noch zu erledigen.

 

Die örtlichen China-Märkte bieten fast alles, was der chinesische Markt so hergibt. Viele Artikel kennen wir aus Deutschland. Sie werden bei den einschlägigen Baumärkten genauso angeboten, nur eben viel teurer.

 

Komplettiert wurde auch Annes neue Vorzelt-Küche. Ein paar Töpfchen hier, eine Kelle da, langsam wird die Küche fertig.

 

 

 

 

Donnerstag, 17. November 2022

Kilometerstand 106961

GANDIA/E

 

Anne hat gestern ihre neue Vorzeltküche mit einer Lauch/Käsesuppe feierlich eingeweiht.

 

Wir sind nunmehr so weit installiert und auf dem Campingplatz gut angekommen. Wenn also jemand von euch in Richtung Spanien fährt, so ist er/sie bei uns herzlich willkommen. Damit ihr uns auch finden könnt, hier unsere Adresse:

 

Anne & Kalle Meyer

Avda. Del Grau 142

46730 Grau de GANDIA

Stellplatz W006/007

 

Etwas daraus machen müsst ihr nun. Kaffee und /oder Wein ist bei uns obligatorisch.

 

Mit unseren Fahrrädern sind wir die gesamte Strandpromenade einmal abgefahren. Sie ist wohl einmalig in Ihrer Länge. Der Strand ist mit einer riesigen Tiefgarage abgegrenzt. Auf der Tiefgarage ist die Promenade installiert. Erst beim sehr genauen Hinsehen fällt dieser Umstand überhaupt auf. Eine prachtvolle, geräumige Promenade mit extra Fahrradweg und darunter in der Erde diese Garage, anschließend der gigantische Strand. Das Ganze auch noch viele Kilometer lang. Wie geil ist das denn, ruft man unwillkürlich aus.

 

 

 

 

Freitag, 18. November 2022

Kilometerstand 106961

GANDIA/E

 

Der Sonnenschein der letzten Tage hat uns ein wenig verlassen. Kein Grund, um nicht etwas zu unternehmen.

 

Wir haben die Altstadt in GANDIA/E besucht und uns, mit einem kleinen Rundgang, die ersten Impressionen auf uns wirken zu lassen.

 

Alles wirkt recht aufgeräumt und sehr sauber. Die Einkaufsstraßen sind, wie fast überall in SPANIEN, toll gepflastert. Viele kleine Geschäfte laden zum Bummeln ein. Daneben existieren etliche Lokale mit ganz unterschiedlichen Angeboten.

 

Die ganz großen Geschäfte und Supermärkte, ja auch die Shopping-Center, sind rund um die Altstadt gruppiert.

 

Unsere Wahl für den Winter ist auf GANDIA/E gefallen, bisher wurden alle unsere Erwartungen an den Ort übererfüllt.

 

 

 

 

Samstag, 19. November 2022

Kilometerstand 106961

GANDIA/E

 

Ein kalter, westlicher Wind hat uns getroffen. Es fühlt sich fast so an, wie in SÜD-FRANKREICH bei Mistral an. Wunderschöner, strahlend blauer Himmel, doch wehe man steckt die Nase in den Wind, dann wird es kalt. Natürlich bei Weitem nicht mit den Verhältnissen, die derzeit in NORD-DEUTSCLAND herrschen zu vergleichen, aber eben kalt.

 

Dann wird der Tag eben ruhig verlaufen, uns treibt ja nichts.

 

 

 

 

Sonntag, 20. November 2022

Kilometerstand 106961

GANDIA/E

 

Anne hat sich neue Literatur auf das E-Buch geladen. Entspannt in der Sonne den besten Autoren folgen, lautete ihre Tagesaufgabe. Warum auch nicht?

 

Der Chronist schwang sich auf seinen Roller, um die nähere und weitere Umgebung ein wenig mehr zu erkunden.

 

Es ist schon ein Privileg dann, wenn andere ihre Zweiräder für den Winter einmotten, hier in der Sonne und bei angenehmen Temperaturen die Zweiradsaison erst richtig zu beginnen.

 

Ganz in der Nähe befindet sich der Ort DAIMÚS/E und brilliert mit einer schönen Strandpromenade. Sicherlich in den nächsten Tage auch ein Ziel mit den Fahrrädern.

 

Wenige Kilometer weiter, immer durch kleinere Orte, tauchte dann OLIVA/E auf. Auch dieser Ort besticht durch seinen weitläufigen Strand.

 

Vor fast 20 Jahren war der Chronist bereits einmal hier und so wundert es nicht, dass es ihn nochmals zum „Kiko-Park“ zog. Man erkennt manches wieder, es hat sich aber vieles zum Besseren gewandelt.

 

 

 

 

Montag, 21. November 2022

Kilometerstand 106961

GANDIA/E

 

Der Baumschnitt der letzten Tage hat einiges an Staub und Sägeresten auf unserem Wohnmobil hinterlassen. Die Anreise aus DEUTSCHLAND blieb auch nicht ohne Spuren. Hartnäckig hielt sich auch der Staub der Autobahnen auf dem Fahrzeug.

 

So ein Montag ist doch der geeignete Tag, um dem Dreck den Kampf anzusagen. Reichlich Wasser und Schmierseife ließen den alten Glanz wieder erstrahlen.

 

Die Frontscheibe ziert jetzt das Logo der „Reisemobil-Union“ und sorgt gleichermaßen für Beschattung.

 

 

 

 

Dienstag, 22. November 2022

Kilometerstand 106961

GANDIA/E

 

Der Wind bläst kräftig aus westlicher Richtung. Teilweise sind Böen von 7 – 8 BFT dabei, aber die Sonne scheint und es ist nicht kalt.

 

Anne hatte ihren „Waschtag“ und im Anschluss daran sind wir noch ein paar wichtige Kleinigkeiten einkaufen gegangen. Der Wein ging zur Neige und der Anis-Schnaps auch. Grund genug, Abhilfe zu schaffen.

 

 

 

 

Mittwoch, 23. November 2022

Kilometerstand 106961

GANDIA/E

 

Wir sind täglich mehr von der Wahl unseres Campingplatzes überzeugt.

 

Nicht nur die Nähe aller wichtigen Einkaufsmöglichkeiten, sondern auch die Ausstattung des Platzes liegt deutlich über dem, was wir sonst bereits erlebt haben.

 

Bei einem Rundgang mit unserem Freund „Kamera-Harry“ sind einige schöne Eindrücke entstanden. Dabei haben wir auch das platzeigene Hallenbad aufgesucht.

 

30° Celsius Wassertemperatur sind ganz nach unserem Geschmack, ist doch der Chronist ein bekennendes Weichei. Das faktische Privat-Hallenbad wird noch ergänzt durch ein Jacuzzi, ebenfalls jenseits der 30 °Celsiusmarke. Das Schönste aber, es ist für die Nutzer des Campingplatzes kostenfrei.

 

 

 

 

Donnerstag, 24. November 2022

Kilometerstand 106961

GANDIA/E

 

Kaum 800 Meter entfernt wird am Donnerstag ein kleiner regionaler Wochenmarkt veranstaltet. Das Angebot richtet sich hauptsächlich an die einheimischen Bürger, Touristen sind kaum sichtbar.

 

Eine der Beschäftigungen, die Anne wirklich liebt, ist es, auf solche kleinen Märkte zu gehen. Irgendetwas geht immer, so ihre Devise.

Aktuelle Zwischennachricht: Helga & John, Freunde aus der „Reisemobil-Union“ sind gerade auf dem Campingplatz eingetroffen.

 

 

 

 

Freitag, 25. November 2022

Kilometerstand 106961

GANDIA/E

 

Eine Fahrradtour stand auf dem Programm.

 

Nicht weit vom Campingplatz entfernt liegt die lange Uferpromenade von DAIMÚS/E. Mit unseren Fahrrädern ist es nicht weit und man fährt über bestens ausgebaute Radwege, fast unbehelligt vom Autoverkehr, dorthin.

 

Dann die lange Uferpromenade, fast menschenleer. Einige tolle Fotomotive, der Ausblick auf das Meer und viele weitere Sehenswürdigkeiten, wurden mit der Kamera eingefangen. Doch oh Schreck, die Speicherkarte versagte ihren Dienst. So ein Sch..ß. ist doch noch nie passiert, aber einmal ist immer das erste Mal. Deshalb heute keine neuen Fotos.

 

 

 

 

Samstag, 26. November 2022

Kilometerstand 106961

GANDIA/E

 

Nach der erneuten Formatierung der Speicherkarte funktioniert alles wieder bestens. Ärgerlich bleibt es aber, doch wir haben ja noch andere Kameras an Bord. Hochwertige Reserve ist im Notfall immer vorhanden.

 

Wir haben den Ärger wegen der defekten Speicherkarte nicht hochkochen lassen und sind zum Stressabbau einfach ins Hallenbad auf dem Campingplatz gegangen. Eine andere Kamera hat uns begleitet.

 

Den Abend haben wir mit Helga & John in unserem Vorzelt verbracht. Kurzweilige Unterhaltung bestimmte den Abend und natürlich, unvermeidlich, genügend Wein.

 

Samstag ist der Tag des großen Wochenmarktes in GANDIA/E. Erstmalig waren auch wir dabei. Hier trifft man auf den einen oder anderen Händler, den wir schon auf den kleineren Regionalmärkten gesehen haben.

 

Beeindruckend ist jedoch die Größe des Wochenmarktes in GANDIA/E. Hauptsächlich werden Klamotten an den Mann oder besser an die Frau gebracht. Von Hochwertig bis Ramsch ist allen dabei.

 

 

 

 

Sonntag, 27. November 2022

Kilometerstand 106961

GANDIA/E

 

Schon wieder ein Wochenmarkt, denen gibt es für fast jeden Wochentag einen in der engeren Umgebung.

 

Den, aus unserer Sicht schönsten, haben wir uns mit dem „Mercat – Platja Gandia“ heute ausgesucht. Eine tolle Atmosphäre unter alten Bäumen machen diesen Markt ganz besonders. Hier tauchen wir gerne öfters auf.

 

Weiter ging es auf die Uferpromenade. In Spanien ist der Sonntag immer ein belebter Feiertag. Es treffen sich Familien, Kinder, Oma und Opa und die diversen Enkel. Die Lokale sind voll, es herrscht eine entspannte sonntägliche Atmosphäre.

 

Hier haben wir auch Helga & John auf ihrer Fahrradtour getroffen. Die nächste Bank war unsere („RU-Treff Spanien“).

 

Noch ein wenig auf die lange Hafenmole und dann mit der Beute des Wochenmarktes zurück zum Wohnmobil.

 

 

 

 

Montag, 28. November 2022

Kilometerstand 106961

GANDIA/E

 

Die Zeit mit Helga & John ist sehr schnell vergangen, viel zu schnell. Termine in ihrer Heimat sind wahrzunehmen.

 

In den Abendstunden des gestrigen Tages haben wir nochmals zusammen gesessen und einen interessanten Abend miteinander verbracht. Der Gesprächsstoff ging mal wieder nicht aus.

 

Heute, am Montag, mussten wir die Beiden verabschieden, nicht ohne die besten Wünsche für eine „knitterfreie“ Heimfahrt.

 

Jacuzzi und das Hallenbad standen im Anschluss für uns an.

 

Anne traf bereits Vorbereitungen, um auch der Wäsche zu waschen. Es wurde daraus der schon legendäre „Waschtag“. Am Ende des Tages dann die Feststellung: Alles und jeder sauber.

 

 

 

 

Dienstag, 29. November 2022

Kilometerstand 106961

GANDIA/E

 

Jeden Tag eine andere, neue Erfahrung, so unsere Devise.

 

Mit den Fahrrädern sind wir über uns noch unbekannte Straßen und Gassen in einen anderen Teil von GANDIA/E gefahren. Letztlich haben wir nur neue, tolle Fahrradwege nach DAIMÚS/E entdeckt.

 

Am dortigen Strand und an der Uferpromenade sind einige Fotos entstanden. Bei den vielen Motiven und dem prächtigen Wetter ist das natürlich kein Problem.

 

 

 

 

Mittwoch, 30. November 2022

Kilometerstand 106961

GANDIA/E

 

Die Beförderungszeiten sowohl der Deutschen Post (DP) als auch der spanischen Post (Correos) sind nur als katastrophal zu bezeichnen. Ein einfacher Brief von Deutschland nach Spanien benötigt derzeit Wochen. Lieferungen, die bei Amazon bestellt sind und über die Post (DEPOST) ausgeliefert werden sollen, kommen nicht an oder wenn, mit wochenlanger Verspätung.

 

Anne hat eine neue SIM-Karte bestellt. Das alte Handy wurde ihr am 07. 11 2022 geklaut. Diese SIM-Karte benötigte innerhalb Deutschlands eine Beförderungszeit von 10 Tagen. Der weiterversandt nach Spanien durch unsere freundliche Nachbarin läuft jetzt bereits den 8ten Tag. Ankunft bei uns in Spanien derzeit eher zweifelhaft.

 

Wir versuchen uns die Laune durch die Postunternehmen nicht vermiesen zu lassen und haben gestern in den Abendstunden ein wunderbares Muschelgericht zu uns genommen. Muscheln im Supermarkt zu unschlagbaren Preisen, das können die Spanier. Hat ja auch nichts mit Post zu tun.

 

 

 

 

Wer weiterhin Lust hat uns zu folgen, der sollte im Monat

 

Dezember 2022

 

nachschauen…